Anna Kellner – die geheimnisvolle Urgroßtante

Seit ich an den Familien Messner und Kellner forsche versuchte ich herauszufinden ob mein Urgroßvater, neben seiner Schwester Marie, noch weitere Geschwister hat. In einem Gespräch mit meinem Uropa August erzählte mir dieser, dass er noch eine Schwester habe, die in Deutschland gewesen sei. Mit diesen Informationen begab ich mich auf die Suche nach der Nadel im Heuhaufen. Durch einen Verwandten erfuhr ich, dass sie Anni geheißen hat, wohnhaft in Schnifis war und wohl in Nordtirol sehr jung an Tuberkulose gestorben sei.
Ich kontaktierte willkürlich das Stadtarchiv Bludenz und bekam einen Meldezettel von ihr, sie wurde am 03.01.1931 in Innsbruck geboren. Sie wohnte von 1933 bis 1934 in der Parzelle Gasünd bei Wtw. Anna Schneider (geb. Simma). Leider stand auf diesem Meldezettel nicht wohin sie gezogen ist und darum hatte ich lange keine Spur mehr gefunden.
Ein Geschichtsstudent gab mir dann den Tipp, dass ich den Meldezettel der Ziehmutter anschauen soll. Bingo! Sie verzogen nach Hötting.
Da diese Meldegrundbücher im Tiroler Landesarchiv verwahrt sind, war es für mich zuerst etwas Schwierig an diese ranzukommen. Aber meine Forscherkollegin Christine Schwemberger tat mir einen Gefallen und ließ diese Zettel für mich ausheben. Nun wusste ich, dass diese Anna während der Sommermonate immer in Sellrain war. Da dieses Meldegrundbuch 1938 endet, war ich annähernd gleich schlau wie vorher. Also rief ich beim Meldeamt in Innsbruck an und ließ mir aus der „neuen“ Kartei einen Meldezettel geben. Da stand, dass sie 1943 nach Lindau a. B. (am Bodensee) verzogen ist. Nun wusste ich nicht mehr weiter.
Plötzlich wurde mir klar, dass ich noch nicht geschaut hab wo die Ziehmutter verstorben ist. Also hab ich einen Blick in das Bezauer Taufbuch geworfen und siehe da: Maria Anna Simma gestorben 1947 als Maria Anna Grüner in Schnifis.
Es gab also wieder Hoffnung, aber leider ließ sich in Schnifis nicht finden.
Vor ca. 2-3 Wochen kontaktierte mich Christine Schwemberger, dass sie ein Sterbebild von Anna Kellner bekommen hat. Sie starb im Oktober 1949. Das Bildchen wurde in Bezau gedruckt.
Lebte sie mit diesem Hrn. Grüner (ihr Ziehvater) zusammen? Lebten sie in Bezau? Wieso soll sie in Schnifis gewesen sein? Warum sagte man sie starb in Nordtirol?
Diese Forschung wird mich noch eine Weile auf Trab halten, aber am Ende zahlt es sich bestimmt aus!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*

code