Genealogie Curman

Über mich

Mein Name ist Fabio Curman, bin 17 Jahre alt und wohne in Vorarlberg, dem westlichsten Bundeslandes Österreichs. Seit zirka zweieinhalb Jahren befasse ich mich mit der Genealogie.

Sie fragen sich jetzt bestimmt wie ein damals 14 Jähriger drauf kommt seine Ahnen zu erforschen. Doch die Antwort ist eigentlich sehr naheliegend. Mein Urgroßvater in männlicher Linie, Rudolf Curman (1898-1945), wurde 1944 von den ungarischen Besatzern verhaftet und kurzerhand nach Dachau abtransportiert. Danach verwischten sich die Spuren. Mehr als 70 Jahre später wollte ich endlich Licht ins Dunkle bringen und beschloss der Angelegenheit auf den Grund zu gehen.

Ohne großartige Vorkenntnisse machte ich mich also auf die Suche. Zuerst nutzte ich Google um überhaupt etwas rauszufinden, dann schrieb ich ans Archiv der KZ-Gedenkstätte Dachau. Es ließ sich zwar etwas finden, aber auch die erhaltenen Informationen waren nicht wirklich hilfreich. Ich beschloss nun mich an den ITS in Bad Arolsen zu wenden.

Nach einer mehrwöchigen Wartezeit bekam ich dann vom ITS die Information, dass er im Außenkommando Schömberg (BW), des KZ Natzweiler-Struthof (FR) war. Ich wendete mich an die Gedenkstätte Natzweiler-Struthof, mit mäßigem Erfolg. Der Zuständige riet mir mich an die lokale Gedenkstätte zu wenden.

Voller Hoffnung versuchte ich es mein Glück beim der Gedenkstätte Eckerwald e.V., doch auch dieses Mal wollte es nicht klappen. 2019 stand dann meine Slowenienreise an, allerdings habe ich mir beim letzten Mal geschworen, dass ich mit neuen Informationen zurück komme. Ich schrieb nochmals an die Gedenkstätte Eckerwald e.V. und tatsächlich konnte mein Urgroßvater gefunden werden.

Er verstarb 1945 in Schörzingen.

Weiters bin ich Beirat im Verein IGAL - Interessengemeinschaft Ahnenforscher Ländle | Landesverein für Familienforschung in Vorarlberg, sowie auch Mitglied in der ÖFR.

Gemeinsam mit DI Leopold Strenn gründete ich die virtuelle Gruppe "Ahnenforschung in Slowenien", sowie auch die Starthilfegruppe für Jung-Ahnenforscher "Startup Genealogy - die Jugend forscht".